Technologievergleich

Sehen Sie die Vorteile der CrystalCore- und der CrystalCoreLTO-Technologie.

Artikel

  Positive Elektrode

  N-Negative Elektrode

  Elektrolyt

  Spannung(V)

  Gewicht Energiedichte (W/kg)

  Gew. Leistungsdichte (W/kg)

  Lebensdauer des Zellzyklus

  Selbstentladung pro Monat

  Schädliche Materialien

  Ausgasung

  Brand/Explosionsgefahr

  Umweltschutz

  Recycling

  Memory-Effekt

  Energiedichte

  BMS

  Thermomanagement

  Arbeitstemperatur

  C-Rate (Be- und Entladung)
  25°C

  DoD

  Speicherungskosten pro KW/h

Enercore LFP

Lithium-Eisenphosphat

Kohlenstoffmaterial

Polymerelektrolyt

3,2 V

155

315

bis 10.000

<3%

/

Keine Ausgasung

keine Gefahr

Umweltfreundlich

bis 97% recyclebar

nein

hoch

ja

nicht erforderlich!

-35°C bis 65°C

C 1 (bis 1 Std.) bei 25°C

>80 %
Tiefenentladung möglich

gering

Enercore LTO

Lithiumtitanat und ternäre Materialien

gesinterte Elektrode aus einem Titan-Spinell

Vinylencarbonatelektrolyt

2,4V

85

95

bis 25.000

<1%

/

keine Ausgasung

keine Gefahr

Umweltfreundlich

bis 99% recyclebar

nein

hoch

ja

nicht erforderlich!

-40°C bis 70°C

C 10 (bis 6 Min.) bei 25°C

100 %
Tiefenentladung möglich

gering

LI-Ionen

CU, Silizium-Verbindungen

LI -Grafite

LI ion

3,7V

100

150

3.000 – 4.000

> 5-8 %

LI

möglich

hohe Gefahr

Umweltverschmutzung

möglich – kostenintensiv

ja

niedrig

ja

dringend erforderlich

-10°C bis 40°C

C 0,5 – 1 (bis zu 2 Std.)

80 %
keine Tiefenentladung

hoch

Blei Carbon

Bleidioxid

Schwamm Blei u. Carbon Material

Pyrogene Kieselsäure

2/12 V

30–45

240

3.000 – 4.000

>5%

Blei

vorhanden –
Lüftung erforderlich

hohe Gefahr

Umweltverschmutzung

möglich – kostenintensiv

ja

niedrig

nein

erforderlich

-15°C bis 40°C

C 0,1 (bis zu 8 Std.)

bis 50-70 %
keine Tiefenentladung

hoch

*Blei-Akkus haben außerdem den Nachteil, dass sie grundsätzlich in Räumen mit guter Belüftung untergebracht werden müssen, da beim Laden kleinere Gasmengen entstehen und sich diese Ausgasung in geschlossenen Räumen zu einer Gaswolke sammeln können und so eine Explosionsgefahr darstellen.

** Der Memory-Effekt bezieht sich auf einen Kapazitätsverlust einer Batterie, wie er sich bei häufiger Teilentladung eines Akkus ergibt, beispielsweise eines Nickel-Cadmium-Akkus mit gesinterten Elektroden. Der Akku „merkt“ sich den Energiebedarf und liefert mit der Zeit anstelle der ursprünglichen Energie nur die bei den bisherigen Entladevorgängen benötigte.

 

Unsere Produkte sind u.a. zertifiziert und dokumentiert:

Enercore GmbH

 

Verwaltung

Welle 10

33602 Bielefeld

Tel +49 (0)521 66902

Ausstellung/Schulung

Arnsberger Straße 21

33647 Bielefeld

info@enercore.de

Eine weitere Marke der
Enercore GmbH

© 2022 • All rights reserved